Köche online!

Keine

Meld Dich an/ab!


Kostenlos anmelden in nur wenigen Sekunden.

Gäste

Wir haben 540 Gäste online
Blanchieren

Wozu macht man das? Diese Methode ist zum Einfrieren und Vorgaren wichtig. Gemüse wird durch blanchieren nicht nur bekömmlicher, sondern auch verarbeitungsfähiger. So werden unter anderem die Bitterstoffe entzogen und Kohlblätter werden weich und formbar.

Um ein allzu starkes Auslaugen des Gemüses zu verhindern, sollte dem Wasser etwas Salz beigefügt werden. Mit der Zugabe von Zitronensaft oder Essig lässt sich außerdem die frische Farbe des Gemüses erhalten.

Wie lange blanchiert man in der Regel? Die Blanchierzeiten betragen für empfindliche Gemüsesorten wie jungem Blattspinat nur wenige Sekunden, zum Einfrieren 3 Minuten, zum Vorgaren je nach Sorte 4 - 6 Minuten.

Für 500 g Gemüse werden etwa 5 l Salzwasser benötigt. Es empfiehlt sich das Blanchierwasser wegzuschütten, da es neben den wertvollen Nährstoffen leider auch viele schädliche Nitrate und Schwermetalle enthält.

 
 

Wie wäre es heute mit ...?


thumbnail
Rucola-Schinken-Tarte
Bewertet: pointpointpointpointpoint  (1)
 
thumbnail
Tilapiafilet mit Salzkartoffeln und Senfsauce
Bewertet: pointpointpointpointpoint  (2)
 
thumbnail
Brathänchensalat
Bewertet: pointpointpointpointpoint  (1)
 
thumbnail
Bratapfelkuchen
Bewertet: pointpointpointpointpoint  (3)
 
thumbnail
Süßkartoffelpüree
Bewertet: pointpointpointpointpoint  (1)
 
thumbnail
Mousse au Chocolat
Bewertet: pointpointpointpointpoint  (2)
 
thumbnail
Zimtparfait an warmen Pflaumen
Bewertet: pointpointpointpointpoint  (3)
 
thumbnail
Grießnockerlsuppe
Bewertet: pointpointpointpointpoint  (1)